Archive for ‘10) über mich’

August 16, 2010

über mich

von federfunken

Herzlich Willkommen beim Schreibcoaching Federfunken.

small

Schreibcoaching Federfunken – wer steckt dahinter?

Mein Name ist Nadine Muriel. Geboren wurde ich 1977 in Trier, zur Zeit lebe ich in Heidelberg.

Nach einem Praktikum in einem Entwicklungsprojekt in Indien studierte ich Germanistik, Soziologie und klassische Indologie. Nebenbei arbeitete ich in unterschiedlichen Berufen, u.a. als wissenschaftliche Hilfskraft an der Uni, Gärtnerin, Interviewerin, Transkripteuse, Holzfällergehilfin, Aktmodell, Betreuerin von Ponyferien, Ausstellungsführerin in einer Science-Ausstellung und Tierpflegerin im Koala Hospital in Australien.
Seit 2010 bin ich als selbständige Lektorin in meinem Unternehmen „Schreibcoaching Federfunken“ tätig. Meine Aufgaben reichen von Lektorat und Korrektorat über Schreibcoaching bis hin zum eigenständigen Verfassen von Texten, z.B. für Werbe- oder Infobroschüren.

Und warum wird man ausgerechnet Schreibcoach?

Bereits seit meiner Grundschulzeit habe ich Spaß daran, Geschichten zu erfinden und aufzuschreiben. Bis heute ist meine Leidenschaft für Literatur ungebrochen. Das Schreiben war und ist stets ein wichtiger Bestandteil meines Alltags. Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich zahlreiche Kurzgeschichten und vier Romane veröffentlicht (meine Bibliographie finden Sie hier). Seit 2007 bin ich außerdem ehrenamtlich Mitglied der Jury des Literaturwettbewerbs „Storyolympiade“.

Meine Begeisterung am Schreiben brachte mich auch zum Lektorieren. Der regelmäßige Austausch mit anderen Autoren, Lektoren, Herausgebern und Verlegern bedeutet mir sehr viel. Es macht Spaß, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu inspirieren und gemeinsam neue Möglichkeiten zu entdecken! Beim gegenseitigen „Betalesen“ in verschiedenen Autorengruppen entdeckte ich schnell, wie viel Freude es mir bereitet, andere Autoren bei ihren Projekten zu begleiten und unterstützen. Immer wieder neue Ideen, Themengebiete und Schreibstile kennenlernen, zusammen mit dem Autor voll in sein Projekt eintauchen, bei Schwierigkeiten beraten und ermutigen, spannende Texte optimieren, daran teilhaben, dass das Potential einer tollen Idee voll ausgeschöpft wird und aus einem Buch ein Lieblingsbuch wird … Das alles fasziniert mich und macht mich schlichtweg glücklich. Da ich zudem mit überbordender Pedanterie ausgestattet bin, stilsicher schreibe und mich nicht scheue, freundlich, aber bestimmt Kritik zu üben, war die Entscheidung naheliegend, „Berufsnörglerin“ zu werden.

Und sonst so?

Glücklich vergeben, politisch klar links, Vegetarierin. Wenn ich nicht gerade schreibend oder lektorierend am Schreibtisch sitze, findet man mich aller Wahrscheinlichkeit nach auf einer Lesung oder Buchmesse, reisefreudig im Zug bzw. Fernbus, beim Wandern oder Geocachen im Wald, auf irgendeinem Konzert oder Festival (Rock, ProgRock, Gothic, Punk, …), in einem interessanten Museum, beim begeisterten Kochen am heimischen Herd oder mit verzücktem Gesichtsausdruck in der ersten Reihe bei einem Musical.

Im Internet könnt ihr mich zudem auf Facebook besuchen oder mein Lektorinnenprofil beim „Verband freier Lektorinnen und Lektoren anschaun.

Werbung
August 16, 2010

Referenzen

von federfunken

Literaturpreise

2009 – 1. Platz beim Literaturwettbewerb „Vollmond“ des Hierreth-Verlags mit
der Geschichte „Die azurnen Wälder“

2008 – 1. Platz beim Poesie-Wettbewerb „Götter, Mythen und Legenden“ mit
dem Gedicht „Der Gral“

Veröffentlichungen – Romane

Schauerroman „Die Gefährtin“ (2011, Wunderwaldverlag, ISSN 2190-9776)

 

Veröffentlichungen – Kurzgeschichten

Kapitel „Advaita“ in dem Geschichtenweber-Band
„Die Saga der Drachenschwerter“

(2010, Wunderwaldverlag, ISBN 978-3-940582-24-9)

 

Märchen „Ebbe und Flut“ in dem Märchen-Sammelband
„Wovon träumt der Mond?“
(2008, Wurdack Verlag, ISBN
978-3-938065-37-2)

 

Kurzgeschichte „Geisterstadt“ in der Phantastik-
Anthologie „Pandaimonion“ (2002, Wurdack Verlag,
ISSN 1618-9647)

 

Kurzgeschichte „Kundalinì“ in dem Phantastik-
Sammelband „Pandaimonion II – … denn der Wahnsinn
ist nah“
(2003, Wurdack Verlag, ISSN 1618-9647)

(„Pandaimonion 2“ belegte 2003 den 2. Platz beim „Deutschen Phantastik-Preis“)

 

Kurzgeschichte „NoName Story“ in dem Phantastik-
Sammelband „Pandaimonion – Das Gewächshaus“
(2004, Wurdack Verlag, ISSN 1611-5872)

 

Kurzgeschichte „Senta“ in dem Horror- und Phantastik-
Sammelband „Pandaimonion VI – Tod“ (2006, Wurdack
Verlag, ISBN 978-3-938065-17-6)

 

Kurzgeschichte „Wohnung Nummer Acht“ in dem Horror-Sammelband „Spukhaus zu verkaufen“ (2010, Wortkuss Verlag, ISBN 13: 978-3-942026017)

 

Kurzgeschichte „Die Stechmücke“ in dem Fur-Phantastik-
Sammelband „Fur Fiction 3. Tierische Phantastik“ (2009,
Circle of Hagalaz Edition)

 

Märchen „Die Suche nach dem Ring“ in dem Märchen-Sammelband „Märchenbasar 5“ (2011, Märchenbasar / Papierfresserchen, ISBN 978-3861-960485)

 

Kurzgeschichte „Die azurnen Wälder“ in dem
Sammelband „Mondflüsterei“ (2009, Hierreth Verlag,
ISBN 978-3-941455-07-8)

 

Kurzgeschichte „Vier“ in dem Phantastik-Sammelband
„Fremde Welten“
(2007, Edition Leserunde, ISBN
978-3-940387-01-1)

 

Kindergeschichte „Spooky geht spuken“ in dem
Märchen-Sammelband „Das geteilte Königreich“ (2006,
Lerato Verlag, ISBN 978-3-938882-30-6)

 

Veröffentlichungen – Lyrik

Gedichte „Gebändigt“, „Vagabundin“ und „Unterwegs“
in der deutsch-französischen Literaturzeitschrift
„[K]améleon“
(2010, Edito [K]améleon)

Gedicht „Schattenland“ in dem Sammelband
„Dunkelheit …“ (2008, Hierreth Verlag, ISBN
978-3-941455-04-7)

Gedichte „Schwelende Nacht“ und „Im
Morgendämmer“
in dem Lyrik-Sammelband „Für Dich“
(2007, Edition Leserunde, ISBN 978-3-940387-03-5)

 

… Und sollten Sie dank so vielen interessanten Büchern nun eher in Schmöker- als in Schreiblaune sein, können Sie jedes der Bücher natürlich gern bei mir bestellen.